Meine Dauerbaustelle

16.12.2023 15:03
avatar  41199
#1
avatar
Forumsgründer

Dann schmeiße ich mal meine Dauerbaustelle in den Raum. Lange aufgeschoben, hantiere ich jetzt regelmäßig im Keller, damit es in diesem Leben noch fertig wird.

Mit guten 50 m2 wird sich wirklich alles gut unterbringen lassen. Die Deckenhöhe wird mit Fußboden und Akustikdecke am Ende 2,45 m sein.

Baustellenradio ist ein alter iPod an einem Braun R1 Receiver und schrottigen IQ Lautsprechern, die sich hinter den Apogee Diva Leergehäusen verschanzen.

Was jetzt schon Spaß macht ist der Bassbereich. Mit der Akustikdecke geht das schon in die richtige Richtung. Die ollen Tröten klingen präziser als der ganze teure Kram bisher im Wohnzimmer.


 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2024 14:11
avatar  41199
#2
avatar
Forumsgründer

So, Spachteln und Schleifen ist durch, der Deckenrand mit einer weißen Strukturfarbe gestrichen und die ersten Wände sind in Betonoptik tapeziert.
Langsam fängt es an, ein Raum zu werden.


 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2024 16:13
avatar  hififan
#3
avatar

Ist auf einem guten Weg. ;-)

Schönes altes Geraffel? Her damit!

 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2024 19:50
avatar  Scope
#4
avatar

Auf 50 Qm kann man sich schon so richtig austoben....cool.


 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2024 19:56
avatar  41199
#5
avatar
Forumsgründer

Ist aber noch ein wenig Arbeit bis dahin.
Die nächsten Bilder kommen, wenn die Tapete ganz drin ist. Anschließend geht es mit Teilen vom Boden weiter. Bevor die Treppe eingebaut wird, müssen die Plattenregale rein, da nicht zerlegbar...


 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2024 20:05
avatar  chm
#6
avatar
chm

Ich war immer froh wenn dieses besch.... Spachteln und Schleifen vorbei war - so ne drecks Arbeit.
Der Rest ist dann reinste Entspannung ;)


 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2024 20:28
avatar  41199
#7
avatar
Forumsgründer

Stimmt schon, das Spachteln und Schleifen nervt, aber der Rand der Decke ließ sich nicht anders gestalten. Immerhin waren es Platten mit geraden Kanten, so dass wenigstens diese Beispachteln nicht zu machen war.

Na ja, nochmal werde ich mir so etwas nicht antun.


 Antworten

 Beitrag melden
30.01.2024 08:40
avatar  41199
#8
avatar
Forumsgründer

Bis auf die Fensterseite ist der Raum jetzt tapeziert.

Heute geht es dann mit dem Boden los. An den Wänden wird umlaufend 60 cm breit gefliest, wo die Racks für die Anlage und die Plattenregale aufgestellt werden sollen. Der Rest des Bodens soll dann mit Industrieparkett ausgelegt werden.

Durchgängig kann ich leider kein Parkett legen, da ich dann nicht den Boden in einem Rutsch beschichten könnte. Die Plattenregale sind nicht zerlegbar, müssen daher in den Raum eingebracht werden, bevor die Treppe eingebaut wird. Durch die Fenster passen die Regale auch nicht... Also durch die Fliesen Stellfläche generieren, Regale in den Raum schaffen und dann den Rest in Angriff nehmen.

Grüße, Volker

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!