Welchen Audioanalyzer für die etwas anspruchsvollere Hobbywerkstatt?

  • Seite 2 von 3
12.12.2023 18:44
avatar  41199
#16
avatar
Forumsgründer

Sag mir mal Bescheid, wenn Du einen günstigen PC auf dem Schirm hast, bevor ich noch Ehrgeiz in den hier rumliegenden Laptop reinstecke. Ist den Aufwand einfach nicht wert.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2023 18:50
avatar  41199
#17
avatar
Forumsgründer

Zitat von Scope im Beitrag #15
Das ist so nicht richtig. Ich habe hier afair noch nie auf ein Thema von Armin reagiert. Ich kann mich zumindest nicht erinnern.


Das passt schon so.
Armin hätte sich seinen ersten Beitrag sparen können, das Thema also überlesen können.
Die Möglichkeit des Überlesens hättest Du auch.

Vielleicht geht es ja ab jetzt harmonisch weiter.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2023 18:50 (zuletzt bearbeitet: 12.12.2023 18:53)
avatar  Scope
#18
avatar

Zitat
Traurig ist, dass ihr beide es heute nicht schafft die Beiträge eures Gegenübers einfach zu überlesen. Die Positionen sind doch seit vielen Monden bekannt.


Das stimmt so nicht. Bislang habe ich auf keine seiner Themen reagiert, wenn ich mich recht erinnere. Es sind halt nicht meine Baustellen

Ich kann nach wie vor nicht verstehen, warum gerade ER, hier so reagiert, als hätte ich in diesem Faden versucht, ihm etwas "anzudrehen", oder gerade ihn von der Anschaffung eines solchen Gerätes zu überzeugen.
Liest du (Volker) ein solches Vorhaben etwa aus dem Beitrag heraus? Das kann doch nicht sein!

Unfassbar. Ich komm´nicht darüber hinweg ;)


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2023 19:22
avatar  Scope
#19
avatar
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Zitat

Sag mir mal Bescheid, wenn Du einen günstigen PC auf dem Schirm hast,



Ich kann dir über die Feiertage so einen Thin Client zusammenstellen. Mit 40 GB HD, Win 98SE und APWIN

Werbung: https://www.ebay.de/itm/273801497131

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2023 20:23
#20
avatar

Andreas, lies bitte mal den 2.Absatz Deines Beitrages #1 - und dann schreib mir mal, wie ich mich da nicht angesprochen fühlen soll.

Beste Grüße Armin von good-old-hifi

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche

 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2023 21:12 (zuletzt bearbeitet: 12.12.2023 21:47)
avatar  Scope
#21
avatar

Du nimmst dich anscheinend zu wichtig, wenn es darum geht, welche Gruppen ich ganz allgemein anspreche. Und seit wann reparierst du Geräte für viele tausend € pro Gerät?
Wie auch immer.....Was -du- (!) womit zu welcher Zeit veranstaltest, soll in diesem Faden nicht das Thema sein. Das war auch nie vorgesehen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2023 23:04 (zuletzt bearbeitet: 12.12.2023 23:05)
avatar  hififan
#22
avatar

Die 2000 bis 3000 EUR tun keinem weh. Es ist die Frage des "Habenwollens". Und ob man Lust hat, sich damit zu beschäftigen. Ein weiteres Problem ist: Habe ich das Ding als Profi und messe starke Abweichungen: Wie kommuniziere ich das an den Kunden?

Gerät klingt auch gut, mit 100x mehr Klirr als spezifiziert. Da ist sicher auch ein Problem, und auch was User Test schreibt: Ich sollte dann in der Lage sein, den Fehler zu beheben. Das können die wenigsten, "Musik spielt" ist hier der Standard.

Und wie gesagt: Performance Reparatur wie bei scope ist selten. Und Armin hat auch Recht: Die allermeisten Kunden können das nicht wertschätzen, wozu dann der Aufriss?

Trotzdem, für mich interessantes Thema, ich bin aber auch sehr technikverliebt.

Schönes altes Geraffel? Her damit!

 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 09:25 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2023 09:25)
avatar  Scope
#23
avatar

Zitat
Die 2000 bis 3000 EUR tun keinem weh. .


Das ist natürlich Quatsch, und das weisst du auch ;)

Zitat
Es ist die Frage des "Habenwollens".


Das muss ich zumindest teilweise in Frage stellen. Ein Audioanalyzer ist das Herz in jeder anspruchsvolleren Hobby-Hifi Werkstatt und in vielen Fällen nur sehr umständlich, teilweise (je nach Betätigungsfeld ) auch gar nicht verzichtbar.

Zitat
Habe ich das Ding als Profi und messe starke Abweichungen: Wie kommuniziere ich das an den Kunden?


Das soll hier nicht zum Thema werden. Also nicht relevant. Hier geht es um die Sache selbst.


Zitat
Die allermeisten Kunden


???? Hier geht es um eine Liste mit günstigen, Gebrauchten Meßgeräten. Eine kleine Übersicht.
Lass doch bitte DEINE "Kunden" aussen vor. Tssss.....


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 09:38 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2023 09:41)
avatar  Scope
#24
avatar

Gehört hier eigentlich (wie auch alle APX) nicht rein, da auf dem Gebrauchtmarkt extrem selten, und noch viel zu teuer: Der Stanford Research SR1
Ich konnte ihn vor Jahren auf einer Messe betrachten, und "anfassen" ;)




Bei Surplushändlern manchmal zu bekommen: Shibasoku AM51 . Los geht so ab 1500 €+ EUST , aber das ist nicht in Stein gemeisselt. Ein Händler im Nachbarort hatte vor Jahren mal einen für 600 € im Regal.



Katalog 2014:
http://www.shibasoku.com/download/avc/avc_all_j_2014_e.pdf


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 09:59
#25
avatar

Die Schwierigkeit für mich wäre, wenn ich einen Audio-Analyzer anschaffe, wo ich den (erschwinglich) kaufen könnte.
Ich wäre, da ich mir eine Instandsetzung absolut nicht zutraue, darauf angewiesen solch ein Gerät von einem Händler mit Garantie zu erwerben, schon um sicher zu sein, dass meine Messergebnisse stimmen, wozu ja wohl auch gehört, dass der Analyzer einwandfrei kalibriert ist. Zudem braucht es (besser) eine Rechnung mit explizierter Mwst., auch die bekomme ich nicht von privat.
Das zweite Problem, das ich nach der Anschaffung des Analyzers hätte, wäre die exakte Bedienung, die ich mir ausführlich erklären lassen müsste, da ich noch nie mit einem solchen Gerät (bisher) gearbeitet habe. Und wo bekäme ich das dann her?

Beste Grüße Armin von good-old-hifi

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche

 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 10:27
avatar  Scope
#26
avatar

Um es ganz kurz zu machen: Du fällst nicht in die "Zielgruppe" und solltest dir schon deswegen erst gar nicht -unnötig- den Kopf über all diese vielen Fragen zerbrechen.

Für (fast) alle anderen hätte ich Antworten parat.


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 15:02 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2023 15:03)
avatar  Scope
#27
avatar

*Leader 4850
Wurde m.W. nicht in Europa angeboten und ist hin und wieder über Ebay aus den USA oder Asien zu bekommen.
Da das Gerät einen geringeren Funktionsumfang als die Konkurrenz hat, würde ich ihn nur kaufen, wenn er wirklich günstig ist.


*Neutrik A1 und A2
sind besonders für den portablen Einsatz gemacht worden. Mit etwa 0,003% THD&N im loop (für den A1) eher für akustische Messungen
gedacht, und schwer in die Jahre gekommen. Die Preise sind -gerade für den A2 mit 2 Kanälen und D I/O viel zu hoch, als das ich ihn heute noch empfehlen könnte. Ich habe vor etwa 15 Jahren gleich drei defekte Geräte für wenig Geld kaufen, und alle wieder reparieren können.

Link zu meinem damaligen Bericht:
https://www.amplifier.cd/Test_Equipment/other/neutrik.htm


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 16:51 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2023 17:22)
#28
avatar

Zitat
Es gibt Leute, die jeden Tag an Hifigeräten schrauben, doch nur die wenigsten sehen anscheinend einen Anreiz darin, sich einen Audioanalyzer neben ihr Oszilloskop zu stellen, OBWOHL sie mitunter an Geräten hantieren, die viele tausend € kosten. Ein Zustand, den ich niemals verstehen werde.....



Also da rechne ich mich durchaus zur Zielgruppe. Einen Anreiz sehe ich durchaus, kann mich aber aus den dargelegten Gründen momentan noch nicht so recht dafür erwärmen. Ich kann aber unter gewissen Umständen einen AP System One bekommen, samt Einweisung von einem netten Kollegen, der sich demnächst in den Ruhestand verabschieden möchte und den dann nicht mehr benötigt. Wartens wir mal ab.



Der links oben im Bild isses.

Beste Grüße Armin von good-old-hifi

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche

 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 17:26 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2023 17:29)
avatar  Scope
#29
avatar

Da sollte aber die Frage aufkommen, wer dir das Gerät (jedes Jahr) kalibriert, damit deine Ergebnisse stimmen. Ungeklärt bleibt auch, ob -und wie- der Verkäufer im Ruhestand Garantieleistungen abwickeln wird. Das -und noch viel mehr- waren deine Worte.

Plötzlicher Sinneswandel in wenigen Stunden?


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 17:34 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2023 18:01)
avatar  Scope
#30
avatar

BTW... Zurzeit wird genau so ein SYS 022A (mit Mängeln) in den Kleinanzeigen für 500€ VB inseriert. Der Funktionsumfang des 022 ist natürlich stark eingeschränkt, aber wenn man nochmal 100 € runterhandeln kann, ist das schon OK.

Es ist allerdings kein Interface dabei.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!