Musical Fidelity A-200

  • Seite 2 von 2
10.09.2023 14:32
avatar  hififan
#16
avatar

Michaelson & Austin M100 und TVP-X sind tolle Klassiker. Wäre schön, wenn Du sie hier vorstellen könntest.

Schönes altes Geraffel? Her damit!

 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2023 15:51
avatar  Scope
#17
avatar
10.09.2023 20:00
#18
Bl

Ich habe ein Paar M-200 so 230W an 8ohm . Der Klirr liegt dabei auch so um die 0,1% Die Geräte hat aber auch jemand anders entwickelt-


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2023 20:27 (zuletzt bearbeitet: 10.09.2023 21:00)
avatar  Scope
#19
avatar

btw...@Peterle
war es damals nicht Tim de Paravicini, der zumindest den MF A1 verbrochen hat?


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2023 21:03
avatar  hififan
#20
avatar

Ja, hat er. Aber ich fand, das Ding geht noch. Richtig böse ist der A100.

Schönes altes Geraffel? Her damit!

 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2023 21:05
#21
Bl

Nee . Der hat nur die Röhren gemacht . Darum hat sich die Firma auch aufgelöst . Mf separat die andern wurden Mentmore .


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2023 21:12
#22
Bl

Der A1 im Arnold Design


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2023 21:12
#23
Bl

Aufgepumpt


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2023 21:36
avatar  Scope
#24
avatar

Im Netz wird auf unzähligen Seiten beschrieben, das "de Paravicini" für den A1 verantwortlich ist.

Zitat:
The A1’s circuit was designed by Tim de Paravicini, a legendary audio engineer who was best known for his valve amplifier designs and custom work in the recording industry. On a side note, Paravicini also founded the high-end EAR Yoshino brand.

Quelle: (eine von unzähligen)
https://www.whathifi.com/features/that-w...idelity-a1-1985


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!